Neujahrsempfang mit einem edlen Geschenk

zurück zur vorherigen Seite   |   Artikel am 17. Januar 2011 eingegeben

Am 11. Januar 2011 hat die „Wilhelm-Raabe-Residenz" in Eschershausen einen Neujahrsempfang veranstaltet. Viele Gäste, darunter der ehemalige Samtgemeindebürgermeister Friedrich Mönkemeyer, Vertreter der CDU und der SPD sowie der Kirche und anderen sozialen Einrichtungen, folgten der Einladung und wurden freundlich von Geschäftsführer Udo Lettermann und dem Team der Pflegeeinrichtung mit einem Sektempfang begrüßt. Nach der Neujahrsansprache des Geschäftsführers überreichte Ingrid Reuther vom Wilhelm-Raabe-Museum ein Bild von Wilhelm Raabe mit einem antiken Rahmen zur Dauerleihgabe für die „Wilhelm-Raabe-Residenz". „Das Bild wird einen Ehrenplatz in unserem Haus bekommen", kündigte Lettermann an. Die „Wilhelm-Raabe-Residenz" ist seit November 2010 geöffnet und bietet insgesamt 50 pflegebedürftigen Senioren ein neues Zuhause.