Aktuelle Mitteilungen

Mobiler Zoo begeistert Senioren und Gäste in der „Rotbuche“

zurück zur vorherigen Seite   |   Artikel am 30. Oktober 2015 eingegeben

Am 29. Oktober 2015 war „Tränkler‘s Rollender Zoo“ zu Gast in der Senioreneinrichtung Haus „Rotbuche“ in Bremen-Arsten. Seit über 45 Jahren begeistert der mobile Zoo Jung und Alt: Niedliche kleine Äffchen, imposante Stachelschweine, zwei Stinktiere mit den Namen „Coco“ und „Chanel“, urzeitlich anmutende Schildkröten und riesige Tigerpythons gehören ebenso ins Repertoire des tierischen Familienunternehmens wie der trockene Humor des Zoodirektors Martin Tränkler.Unter dem interessierten Publikum in Arsten waren neben den Bewohnern und Mitarbeitern des Hauses „Rotbuche“ auch zehn Kinder mit ihren Erziehungsberechtigten. Die Familien sind erst seit kurzer Zeit in Bremen und mussten aus ihren Heimatländern fliehen. Die Gäste wurden von Einrichtungsleiterin Kerstin Malnati zu der Show eingeladen. „Ich freue mich, dass sie uns besucht und diesen schönen Tag mit uns verbracht haben“, sagt Malnati. „Ich hatte den Eindruck, dass es ihnen viel Spaß gemacht hat.“ Insbesondere die alten und behäbigen Schildkröten beeindruckten während der Vorführung: Als die hornigen Vierbeiner den Raum betraten, wurde die Stimmung zunächst andächtig ruhig. Erst nach einer Weile trauten sich die ersten Kinder und Senioren, näher an die beeindruckenden Reptilien heranzutreten.

Unterstützt von drei Dolmetschern wurde anschließend generationsübergreifend über die vielen interessanten Tiere gesprochen. Um die Übersetzer in Zukunft überflüssig zu machen, stellt Kerstin Malnati ab sofort einen Raum im Haus „Rotbuche“ für Deutschunterricht zur Verfügung.