Aktuelle Mitteilungen

Delmenhorster Haus „Am Park“ feiert 10-jähriges Bestehen

zurück zur vorherigen Seite   |   Artikel am 15. Oktober 2015 eingegeben

Dass das Haus „Am Park“ zu den beliebtesten Pflegeeinrichtungen gehört, haben die Besucher im Rahmen der Zehn-Jahres-Feier der Pflegeeinrichtung am 15. Oktober 2015 hautnah miterlebt. Zahlreiche Bewohner, Mitarbeiter, Freunde, Kollegen und Geschäftspartner kamen am Vormittag in das beheizte Festzelt, um Einrichtungsleiter Norbert Rutz und seinem Team zu gratulieren.

Während die Gäste an den geschmackvoll dekorierten Tischen Platz nahmen, begann der 51-Jährige seine Begrüßungsrede. Darin skizzierte er kurz die immer wiederkehrenden Herausforderungen in der Pflegebranche, bedankte er sich bei seinen Mitarbeitern, überreichte Blumen an die treueste Bewohnerin Ilse Jugel (lebt seit 2006 im Haus „Am Park“) und an die Mitarbeiter, die seit zehn Jahren in seinem Haus arbeiten. An alle richtete er ein paar persönliche Worte.

Anschließend übergab er das Wort an Frank Markus, Geschäftsführer der Senioren Wohnpark Weser GmbH, der Betreibergesellschaft der Delmenhorster Pflegeeinrichtung. Seine lobenden Worte über Norbert Rutz und die Arbeit seines Teams rührten so manch einen Gast im Saal fast zu Tränen. Das Haus „Am Park“ gehöre zu den besten Pflegeeinrichtungen des privaten Trägers aus Bremen, was sich auch an der eigentlich immer zu 100 Prozent ausgelasteten Belegung zeige. Auch Ulf Kohrs vom Delmenhorster Seniorenbeirat bestätigte anschließend in seiner Rede, dass das Haus „Am Park“ eine der Top-Pflegeeinrichtungen in Delmenhorst sei. Anschließend gab es eine Überraschung für Norbert Rutz: Der Chor des Hauses hatte das Lied „Marmor, Stein und Eisen bricht“ auf das Leben im Haus „Am Park“ umgetextet und trug es gekonnt vor. Danach gab es ein Drei-Gänge-Menü mit Kürbissuppe, Rinderschmorbraten und Panna Cotta. Am Nachmittag unterhielt Sängerin Isabell Wüppenhorst die Gäste bei Kaffee und Kuchen.

15. Oktober 2015: Feier zum zehnjährigen Bestehen